Gebete für den Frieden - 2009

Die folgenden Gebete aus der Karibik für den Internationalen Gebetstag für den Frieden kommen aus verschiedenen Konfessionen.

Diese Materialien dürfen unter Beachtung der Urheberrechte kostenlos verwendet werden. Bitte erwähnen Sie den Ökumenischen Rat der Kirchen falls keine andere Quellenangabe vermerkt ist.

Gebet aus Jamaika

Bewahre die Freiheit deiner Kirche, damit sie der Kanal sein kann,
durch den Gerechtigkeit und Frieden,
Integrität und Ganzheit,
Harmonie und guter Wille
zu den Enteigneten und Verzweifelten fließen können,
auf dass dein Reich in seiner ganzen Fülle
des Lebens, der Gesundheit und des Friedens komme
durch Jesus Christus, unseren Herrn.

(Quelle unbekannt: eingesandt von Pfarrer John Carden)

 

Gebete und Lieder aus der Sammlung "Stell dir vor: Frieden"

Die folgenden Materialien stammen aus der Sammlung "Stell dir vor: Frieden", einer Reihe von Bibelmeditationen, Liedern und Texten, die dazu einladen über verschiedene Aspekte der Friedensstiftung und der Überwindung von Gewalt nachzudenken. Diese Materialien wurden bei einem Arbeitsseminar in Matanzas (Kuba) geschrieben, das vom Ökumenischen Rat der Kirchen und Red Crearte (Lateinamerika) im Juli 2008 abgehalten wurde. Ein Video in spanischer Sprache mit dem Titel "Gloria a Dios en las alturas y paz en la tierra" entstand ebenfalls bei diesem Seminar.

Die Verwendung ist kostenlos, aber wir bitten Sie, ihren Schutz durch die Creative-Commons-Lizenz zu beachten.
Die englischen, deutschen, französischen und spanischen Liedtexte können als pdf heruntergeladen werden.

 

Glaubensbekenntnis

Wir glauben, dass Menschen, die in Mühsal und Not leben
nicht ewig von Finsternis umgeben sein werden,
nicht ewig unter Unrecht, Ausgrenzung, Diskriminierung
oder dem Stigma von HIV/Aids zu leiden haben werden,
weil Christus Licht ist.

Wir glauben, dass die Menschen nicht ewig in Feindschaft miteinander leben werden, getrennt aus
Hass oder Bitterkeit, wegen kultureller oder ideologischer Differenzen,
aufgrund ihrer gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Situation, wegen ihres Glaubensbekenntnisses,
ihrer Rasse oder ihrer sexuellen Orientierung,
weil Christus Versöhnung ist.

Wir glauben, dass die Tore zum Leben nicht ewig verschlossen bleiben werden,
dass die Mauer, die Freiheit und Menschenwürde einengt, fallen wird
und dass jede Form von Gewalt und Unterdrückung überwunden wird,
weil Christus Frieden ist.

Wir glauben, dass nicht ewig Tische leer bleiben,
während andere überladen sind,
weil der Tisch der Schöpfung für alle gedeckt ist,
weil die Früchte der Erde zum fairen Teilen unter allen Geschöpfen bestimmt sind,
weil Christus die Sonne der Gerechtigkeit ist.

Wir glauben, dass das Wasser nicht länger verschmutzt werden wird,
und dass genügend Wasser für alle vorhanden ist und niemand Durst leiden muss.
Wir glauben, dass die Flüsse kein Privatbesitz sein werden und niemand Wasserquellen für sich
persönlich einzäunt,
dass das Polareis ewig bewahrt und Regen ein heiliger Segen bleibt,
weil Christus rein und transparent ist.

Wir glauben, dass der Tag kommt, wo der Wolf nicht mehr das Lamm töten will
und dass die Geschöpfe im Freien spielen können, ohne Furcht vor den Schlangen des
Machtmissbrauchs, der Tücke, der Vernachlässigung, der Verschleppung, des Nahrungsmangels und der Gleichgültigkeit,
weil Christus in die Schöpfung eingegangen ist.

Wir glauben, dass eine freie und gerechte Erde,
auf der ein gemeinsames Leben in Harmonie möglich ist,
wo alle Menschen Raum und Gelegenheit zur Selbstentfaltung finden,kein ferner Traum, sondern eine nahe stehende Wirklichkeit ist.
Wir glauben, dass eine andere Welt möglich ist,
weil Christus in die Welt gekommen ist um sie neu zu gestalten.

 

Sündenbekenntnis

O Gott des Friedens, der du uns kennst,
bevor wir im Schoss unserer Mütter gewoben wurden.
Vergib uns, wenn wir nur gute Absichten bekunden,
statt uns zu konkretem Handeln für Frieden und Gerechtigkeit zu entschließen.
Gib, dass unsere Taten und Worte stets im Dienst des Friedens stehen.

O Gott der Gerechtigkeit, der du uns Menschen mit Barmherzigkeit richtest.
Vergib uns, wenn wir dein Bild in uns verfinstern, indem wir angesichts von soviel Gewalt und
Diskriminierung passiv bleiben.
Gib, dass unsere Taten und Worte stets im Dienst des Friedens stehen.

O Gott der Liebe, der du die Menschheit als eine große Familie erschaffen hast.
Vergib unsere Unfähigkeit zur Versöhnung mit anderen Menschen,
unseren Nächsten und unseren Feinden.
Gib, dass unsere Taten und Worte stets im Dienst des Friedens stehen.

O Gott der Gnade, der du uns die Gabe des Redens als Instrument zur Veränderung der Zustände
verliehen hast.
Vergib uns, wenn wir zu schnell zu Worte kamen, ohne an die Folgen unserer Rede zu denken, oder
wenn wir uns aus Furcht oder Gleichgültigkeit in Schweigen gehüllt haben.
Gib, dass unsere Taten und Worte stets im Dienst des Friedens stehen.

O Gott des Lebens, der du uns auf diese Erde gestellt hast,
um sie zu pflegen und zu bewahren.
Vergib uns, wenn wir in unserer Aufgabe versagt haben, für deine Welt keine Sorge trugen, die Natur
nicht in Schutz nahmen, die doch unsere Heimat ist, die Heimat unserer Vorgänger war und die auch
noch die Heimat der uns nachfolgenden Generationen sein soll. Hilf uns, Leben zu fördern und Frieden
zu suchen.
Gib, dass unsere Taten und Worte stets im Dienst des Friedens stehen.

 

Fürbitte

Herr,
wir beten um Frieden für die, die still sind und weinen,
wir beten um Frieden für die, die sprachlos sind,
wir beten um Frieden, wo alle Hoffnung verschwunden zu sein scheint.

Inmitten des Wütens, der Gewalt und der Enttäuschung,
inmitten von Kriegen und Zerstörung der Erde,
zeige uns, Herr, dein Licht inmitten der Finsternis.

Herr,
wir beten um Frieden für die, die ihre Stimme erheben, um ihn zu erflehen,
wir beten um Frieden, auch wenn so viele Menschen davon nichts hören wollen,
wir beten um Frieden auf dem Weg zur Gerechtigkeit.

 

Lieder für den Frieden

Diese Friedenslieder aus Lateinamerika spiegeln das Motto wider, das für die Internationale ökumenische Friedenskonvokation (IöF) ausgewählt wurde: "Ehre sei Gott und Friede auf Erden". Lieder anhören, mitsingen und Liedtexte herunterladen

 

Lied: Arise, O Christ

Dieses Lied von Paschal Jordan wurde ursprünglich für die Vollversammlung der Karibischen Konferenz der Kirchen (2005) geschrieben.

Der Liedtext kann hier heruntergeladen werden (pdf)