Koordination und Planung der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation (IöFK)

Nan Braunschweiger, Koordinatorin der Internationalen ökumenischen  Friedenskonvokation (IÖFK)
Nan Braunschweiger, Koordinatorin der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation (IÖFK)

Nan Braunschweiger hat im September 2008 das Amt der Koordinatorin der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation (IÖFK) übernommen. Die Konvokation wird den Höhepunkt der Dekade zur Überwindung von Gewalt bilden und eine "Ökumenische Erklärung zum gerechten Frieden" formulieren.

Nan wurde 1958 in Glasgow, Schottland, geboren und hat Hotelmanagement an der Universität Strathclyde studiert. Sie gehört der Kirche von Schottland an. Nan arbeitet seit 1988 im ÖRK und war in der ehemaligen Kommission für kirchlichen Entwicklungsdienst (CCPD), im Konferenzbüro des Generalsekretariats und in der Abteilung für Einkommensentwicklung und -koordinierung tätig.

Nan hat zahlreiche ÖRK-Tagungen organisiert bzw. daran teilgenommen und wird ihre Erfahrungen und Fähigkeiten dafür einzusetzen, die verschiedenen Strömungen, Themen und Prozesse der DOV-Arbeit bis hin zur Konvokation zu koordinieren. Sie hofft, dass das Ereignis selbst allen Beteiligten reiche und sinnvolle Erfahrungen schenkt und auch über den Teilnehmerkreis hinaus wirkt.

Nan folgt Geiko Müller-Fahrenholz nach und engagiert sich für die Verwirklichung seiner Vision der Konvokation als einem Kairos-Moment, wo die Kirchen als ökumenische Gemeinschaft vor der Welt Zeugnis von Gottes Frieden ablegen, der die Welt trotz aller Gewalt, die uns bedroht, erhält.