IöFK-Workshops "Reasoning"

Was heißt "Reasoning" im Kontext der IöFK?

"Reasoning" ist der Begriff, der für die Workshop-Reihe für Austausch und Lernen während der IöFK gewählt wurde. In der karibischen Volkskultur wird er inzwischen für jede Form intellektueller Interaktion benutzt. Der Begriff wurde ursprünglich von Rastafaris in Jamaika eingeführt und bezeichnete ihr rituelles Zusammenkommen, bei dem sie in einem Kreis sitzen, um göttlich inspirierte Gedanken und Erkenntnisse über ihren Glauben, das Tagesgeschehen sowie ihre Hoffnung auf Rückkehr in ihr Land und auf Erlösung auszutauschen.

Für die "Reasoning"-Workshops wird Raum für Reflexion, Bildung und den Austausch bester Praktiken bereitgestellt werden, wobei jeweils von konkreten Beispielen der Friedensstiftung ausgegangen wird. Ein besonderer Fokus gilt der Jugend. Es ist eine Gelegenheit, zu wachsen und zu lernen, Menschen aus verschiedenen Regionen und Traditionen kennenzulernen und gemeinsam zu erkennen, wie wir zu Wegbereiterinnen und Wegbereitern von Gottes verwandelner Präsenz für den Frieden in der Welt werden können.

"Reasoning" wird Gelegenheit bieten, die Reflexion über die IöFK-Themen zu vertiefen und den Teilnehmenden Mittel an die Hand zu geben, die sie zu Hause anwenden können. Wann immer möglich, sollten die Workshops einen Bezug zum Thema des Tages haben.