Besuch der Lebendigen Briefe in Südafrika

5. - 12. November 2008

Soweto is one of the places the Living Letters team will visit. Its name brings to mind the historic struggle for a just and peaceful society. Photo: Flickr

Ein Team "Lebendiger Briefe" mit Vertretern und Vertreterinnen aus ÖRK-Mitgliedskirchen stattete vom 5. bis zum 12. November 2008 Südafrika einen Solidaritätsbesuch ab. 

Der Besuch der Lebendigen Briefe in Südafrika war insofern bedeutsam, als die Kirchen des Landes und der südafrikanische Kirchenrat bei der Überwindung der Ideologie und des Systems der Apartheid und der durch sie ausgeübten Gewalt eine wichtige Rolle gespielt haben. Nach den ersten freien und demokratischen Wahlen im Jahr 1994 haben die Kirchen ihre Arbeit für Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung fortgesetzt.

Südafrika gab den Anstoß zu dem ÖRK-Programm, das die Dekade zur Überwindung von Gewalt ins Leben rief. Die Namen der Orte in den Provinzen Gauteng (Soweto, Alexandra Township) und Kwazulu Natal (Durban und Pretoria), die das Team der Lebendigen Briefe besuchen wird, erinnern an diesen historischen Kampf für eine gerechte und friedliche Gesellschaft.  

Die Mitglieder der ökumenischen Delegation trafen Kirchenvertreter/innen und besuchten Gemeinschaften, die sich für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen, wie die Organisation "Love in Action", die in Mabopane, Pretoria, ein Zentrum betreibt, das gesellschaftlich "ausrangierte" Menschen aufnimmt und Bildungsarbeit für Straßenkinder und Gefangene leistet. Mehr...