Broschüren

Internationale ökumenische Friedenskonvokation (IöFK




Dekade zur Überwindung von Gewalt (DOV)

Sie können die untenstehende DOV-Broschüre anschauen oder eine PDF-Version der Broschüre herunterladen (erfordert Adobe Acrobat Reader version 4).
Die Broschüre ist auch beim DOV Koordinationsbüro erhältlich.

Zum Herunterladen:

Klein - Bildschirmversion :
Broschüre - Aussenseite (588 kb)
Broschüre - Innenseite (1.45 Mb)

Gross - zum Ausdrucken:
Broschüre - Aussenseite (5.7 Mb)
Broschüre - Innenseite (30.5 Mb)

 

Die Broschüre:  



Die Dekade zur Überwindung von Gewalt (2001-2010) ist aus dem leidenschaftlichen Engagement des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung entstanden. Dieses Engagement geht einher mit dem ständigen Bemühen, in einer zerbrochenen Welt wieder christliche Einheit herzustellen.
Als sich die Kirchen gegen Ende dieses gewalttätigsten Jahrhunderts in der Geschichte der Menschheit zur Achten Vollversammlung des ÖRK in Harare (Simbabwe) zusammenfanden, verpflichteten sie sich zu einer Pilgerreise des Friedens. Die Vollversammlung rief Kirchen, ökumenische Organisationen und alle Menschen guten Willens auf, zusammenzuarbeiten, um Gewalt durch die Verwirklichung von Frieden und Gerechtigkeit zu überwinden.


    Der ÖRK ermutigt Kirchen und Gemeinden, sich in ihrem Umfeld mit dem Problem der Gewalt auseinanderzusetzen und im Rahmen der Dekade zur Überwindung von Gewalt gemeinsam für Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung zu arbeiten.

    Zur Überwindung von Gewalt hat der ÖRK folgende Methoden gewählt:

    • Studienaufträge, um die strukturellen und kulturellen Wurzeln von Gewalt aufzudecken und herauszustellen;
    • Kampagnen gegen Gewalttäter und Instrumente der Gewalt;
    • Informations- und Aufklärungsinitiativen, die Wert und Würde des Lebens vermitteln;
    • liturgische, biblische und theologische Innovationen;
    • Vernetzung von Menschen und Friedensinitiativen sowie Unterstützung von Netzwerken.




    "Aber das alles (ist) von Gott, der uns mit sich selber versöhnt hat durch Christus und uns das Amt gegeben, das die Versöhnung predigt." 2. Kor 5, 18

    "Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach." Amos 5, 24

    "Denn er (Jesus Christus) ist unser Friede, der aus beiden eines gemacht hat und den Zaun abgebrochen hat, der dazwischen war, nämlich die Feindschaft." Eph 2, 14

    "Wir sind durchdrungen von der Vision einer Kirche, dem Volk Gottes auf dem Weg miteinander, das Einspruch erhebt gegen alle Trennungen aufgrund von Rasse, Geschlecht, Alter oder Kultur, das Gerechtigkeit und Frieden zu verwirklichen sucht und die Integrität der Schöpfung achtet."
    (Botschaft der Achten Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen, Harare, 1998)

    "Wir sind der festen Überzeugung, dass die Welt heute darauf angewiesen ist, dass alle Kirchen gemeinsam ein klares Zeugnis ablegen von Frieden und Gewaltlosigkeit, die auf Gerechtigkeit gründen... uns Christen und Christinnen motivieren und ermutigen die Botschaft des Evangeliums von Frieden Christi und die reiche biblische Tradition des Friedens in Gerechtigkeit... Wir wollen uns aktiv dafür einsetzen, eine Kultur des Friedens aufzubauen."

    (Botschaft des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen, Genf, 1999)



      • Geist und Logik der Gewalt
      • Gebrauch, Missbrauch und falscher Gebrauch von Macht
      • Die Frage der Gerechtigkeit
      • Religiöse Identität und Pluralität


      Die Arbeitshilfe "Warum Gewalt? Warum nicht Frieden?" ist für Gruppen und Einzelpersonen in den Kirchen gedacht, die sich mit Fragen in diesen Themenbereichen befassen wollen. Auf der nächsten Seite erfahren Sie, wie und wo Sie diese Arbeitshilfe erhalten können.



        Informationen über Stories und Initiativen, Materialien oder Kontakte im Zusammenhang mit der Überwindung von Gewalt finden Sie auf der DOV-Webseite http://www.gewaltueberwinden.org

        Auf dieser interaktiven Webseite können Sie selbst eine Geschichte einreichen, den Namen Ihrer Organisation hinzufügen oder Informationen über Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Dekade einbringen.
        Falls Sie keinen Internet-Anschluss haben, schicken Sie uns die Information, die Sie gerne auf der Webseite sehen würden, per Post an die umstehende Adresse.



          Für schriftliche Informationen, die Arbeitshilfe, Faltblätter usw. wenden Sie sich bitte an Ihre Kirche oder den nationalen Kirchenrat in Ihrem Land bzw. an die ökumenische regionale Organisation Ihrer Region. Sie können das Logo der Dekade, das Faltblatt, die Arbeitshilfe und weitere Materialien auch auf der DOV-Webseite herunterladen. Wenn Sie den Informationsbrief zur Dekade abonnieren möchten, schreiben Sie bitte an dov@wcc-coe.org oder an die ÖRK-Adresse auf der Rückseite dieses Faltblatts.





            Für Frieden in Ihrem Land
            Für die Opfer von Gewalt überall in der Welt
            Für die, die sich für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen
            Für Kirchen in Konfliktsituationen
            Für eine Welt ohne Krieg und Gewalt

            Führe mich vom Tod zum Leben, von der Unwahrheit zur Wahrheit
            Führe mich von der Verzweiflung zur Hoffnung, von der Furcht zum Vertrauen
            Führe mich vom Hass zur Liebe, vom Krieg zum Frieden
            Erfülle unsere Herzen, die Welt und das ganze Universum mit Frieden. Amen

            (Weltgebet für den Frieden, ÖRK-Vollversammlung, Vancouver)



            Dekade zur Überwindung von Gewalt - eine Chance
            wiederzuentdecken, was es bedeutet, dass wir alle Menschen sind; zu zeigen, dass wir uns der Einheit des Gottesvolkes und dem Amt der Versöhnung verpflichtet wissen.


            Dekade zur Überwindung von Gewalt - ein Aufruf
            zur Buße für unsere Mitschuld an der Gewalt und zur Suche nach Wegen, den Geist, die Logik und die Praxis der Gewalt zu überwinden -- auf der Grundlage unserer Glaubenstraditionen.


            Dekade zur Überwindung von Gewalt - ein Forum
            um gemeinsam mit Gemeinden, Gruppen, weltlichen Bewegungen und Menschen anderen Glaubens für eine Welt des Friedens zu arbeiten.


            Dekade zur Überwindung von Gewalt - eine Zeit
            um verschiedenen Formen von Gewalt und deren wechselseitige Beziehungen zu untersuchen und herauszustellen und um Solidarität mit denen zu zeigen, die sich für Gerechtigkeit und die Ganzheit der Schöpfung einsetzen.


            Dekade zur Überwindung von Gewalt -
            eine gemeinsame Reise

            für Kirchen, Gemeinschaften, Organisationen und Einzelpersonen, die sich für Frieden und Versöhnung engagieren.





            Das Logo:

            Die herzförmigen Hände über der fragmentierten Erde symbolisieren die Notwendigkeit und die Hoffnung, Gewalt zu überwinden. Die gelbe Erde bedeutet Hoffnung inmitten von Unruhe, während die scharfen Kanten der grünen Form auf die Gefahr hindeuten, in der sich die Erde befindet. Die Bewegung der Schrift um die Erde herum deutet die Dynamik dieser weltweiten Initiative an.



            Ökumenischer Rat der Kirchen
            Dekade zur Überwindung von Gewalt
            Postfach 2010
            1211 Genf 2
            Schweiz

            Tel: (41.22) 791 6047
            Fax: (41.22) 791 64 06

            E-mail: dov@wcc-coe.org

            Besuchen Sie die DOV-Webseite:
            http://www.wcc-coe.org/dov


            Revision - Mai 2003