2. Nov 09 - 6. Nov 09

Armut, Reichtum und Umwelt: Asiatische und pazifische Perspektiven

Chiang Mai, Thailand

 

Die Konsultation ist Teil des ÖRK-Studienprojekts über Armut, Reichtum und ökologische Schuld. Es setzt einen Prozess fort, der auf der achten ÖRK-Vollversammlung 1998 in Harare, Simbabwe, seinen Anfang nahm und seit der neunten Vollversammlung 2006 in Porto Alegre, Brasilien, als AGAPE-Prozess - Alternative Globalisierung im Dienst von Menschen und Erde - bekannt ist. Das Problem der sozio-ökonomischen Gerechtigkeit hat seither nicht an Dringlichkeit verloren.

 

Im Vorfeld der nächsten ÖRK-Vollversammlung finden zwischen 2007 und 2010 ähnliche Konsultationen auf vier weiteren Kontinenten statt. Da es ohne Gerechtigkeit keinen Frieden geben kann, werden diese Treffen auch Erkenntnisse für die Internationale ökumenische Friedenskonvokation liefern, die 2011 den Abschluss der Dekade zur Überwindung von Gewalt bilden wird. 

 

Arbeitspapier zum Studienprojekt (auf Englisch)