Neuigkeiten und Erzählungen

In seinem Aufruf zum Gewaltverzicht, den der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) an alle am gegenwärtigen politischen Konflikt in Syrien beteiligten Seiten gerichtet hat, bezeichnete er es als besonders dringlich, „dass die Armee und die staatlichen Sicherheitsbehörden den undifferenzierten Einsatz von Gewalt [gegen Demonstrierende] beenden“ und sich stattdessen für den Schutz von Leben, Würde, Menschenrechten und...

[mehr]

Ein siebenköpfiges ökumenisches Solidaritätsteam, dem Vertreter/innen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz (AACC) angehören, wird dem westafrikanischen Land Liberia auf Ersuchen des Generalsekretärs des Liberianischen Kirchenrats, Dr. Benjamin Dorme Lartey, vom 6.-12. August einen Besuch abstatten.

[mehr]

„Religionen als Werkzeuge des Friedens“ lautet der Untertitel eines Sommerkurses 2011 zum Thema „Aufbau interreligiöser Gemeinschaft“. 23 Studierende aus über einem Duzend Ländern sind im Ökumenischen Institut Bossey, Schweiz, für diesen Kurs, der vom 4. bis 29. Juli stattfindet, zusammengekommen.

[mehr]

Am 2. Juli fand in Ulm die "Donau-Friedenswelle" zum feierlichen Abschluss der Dekade zur Überwindung von Gewalt ihren letzten Höhepunkt. In seiner Predigt sprach ÖRK-Generalsekretär Olav Fykse Tveit von der Bedrohung des Weltfriedens durch Konflikte um Wasser.

[mehr]

Wohlstand und Besitz vermitteln eine „falsche Lesart“ menschlicher Werte, so drückte es der Generalsekretär des ÖRK (Ökumenischer Rat der Kirchen) Pastor Dr. Olav Fykse Tveit kürzlich auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag aus. „Eigentum und Besitz sind dann – und nur dann – von Nutzen, wenn sie uns dabei helfen, als die Menschen zu leben, zu denen Gott uns berufen hat,“ sagte Tveit bei einer Bibelarbeit auf dem Kirchentag in Dresden, der...

[mehr]

Die Teilnehmenden der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation haben am Dienstag eine Botschaft veröffentlicht, in der sie über ihre gemeinsame einwöchige Erfahrung der Erkundung eines gerechten Friedens sprechen und den künftigen Weg skizzieren.

[mehr]

Am 6. August 1945 morgens um 8.15 Uhr sah die zehnjährige Setsuku Nakamura plötzlich einen hellen, bläulichen Lichtblitz durch das Fenster ihres Klassenzimmers. „Ich erinnere mich, dass ich das Gefühl hatte, in der Luft zu schweben. Als ich mein Bewusstsein wiedererlangte, lag ich in völliger Dunkelheit und Stille mitten in den Trümmern meiner Schule.“

[mehr]

Die Geschichte beginnt mit Peter. Keinem besonderen Peter; einfach einem Kind, das ein bisschen zu dick ist, Schrammen und blaue Flecke im Gesicht hat und – ach ja – manchmal nicht gut riecht.

[mehr]

Tuvalu, ein Inselstaat im Pazifischen Ozean zwischen Hawaii und Australien, ist die Heimat von mehr als 11 000 Menschen, die einst vom Ozean und seinen Reichtümern lebten, heute aber durch den steigenden Meeresspiegel in ihrer Existenz bedroht sind.

[mehr]
Jamaica

Wie können Kirchen aktiv auf die Herausforderungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung reagieren? Diese Frage stand am Freitag im Mittelpunkt eines Workshops der IöFK.

[mehr]

News 11 bis 20 von 295

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >